Jugend und Technik ist die Initiative des Vereins Deutscher Ingenieure Jugendlichen Chancen im Ingenieurberuf und in der Informatik aufzuzeigen.

1992 entwickelte Jochen Wilhelmy Module zur Übertragung von Daten per Infrarotlicht und Janek Winz ein passendes Datenübertragungsprogramm mit strenger Fehlerkontrolle zur störungsfreien Datenübertragung. Die Lösung war für IBM kompatible PCs konzipiert und erzielte eine zuverlässige Übertragungsrate von 9600 Bit / Sekunde.

Das System wurde 1992 beim VDI Wettbewerb "Jugend und Technik" (Jutec) vorgestellt und erhielt für Berlin den ersten Preis.